Microblading – ein Review des neuen Trends

Kennt ihr das auch morgens aufzuwachen und Ewigkeiten im Bad zu verbringen, damit man einigermaßen ansehnlich aus dem Haus gehen kann? Am lästigsten sind doch das Formen der Augenbrauen oder nicht? Manche Menschen sind mit tollen, vollen Brauen gesegnet und benötigen nicht viel Pflege. Andere hingegen haben das Glück nicht oder in den Vergangenheit viele Härchen weg gezupft, sodass Sie mit Augenbrauenstift, Pomade und Gel nachhelfen müssen. Stellt euch vor ihr steht die nächsten zwei Jahre morgens auf und müsst dieses Prozedere nicht mehr machen. Einfach mit tollen Brauen aufwachen und sich um nichts mehr kümmern. Im Fitnesskurs oder im Schwimmbad nie wieder an die verschwundenen Augenbrauen denken. Eine halbe Stunde länger im Bett verbringen, die Zähne putzen, anziehen und ungeschminkt aus dem Haus gehen und die Brauen sitzen einfach!

Klingt alles paradiesisch nicht?

Das ist dank neuster Technik nun möglich und nennt sich Microblading. Microblading ist eine moderne Form des Permanent Make Ups, hält aber im Gegensatz zum Tattoo zwischen eineinhalb und drei Jahre, je nach Hauttyp. Microblading ist besonders beliebt, da es sehr natürlich aussieht. Die Kosmetikerin verwendet sogenannte „Blades“, um die Härchen in die Haut zu zeichnen.

Was sollte ich vor dem Microblading beachten?

Man sollte nicht krank sein (Erkältung oder Grippe) und Antibiotika nehmen (Blutverdünnung)

Auch solltest du am Tag der Behandlung keinen Kaffee oder Alkohol getrunken haben und nicht schwanger sein

Wie lange dauert eine Microblading Behandlung und wie läuft diese ab?

Eine Behandlung dauert ca. eineinhalb bis zwei Stunden und man benötigt in der Regel zwei bis drei Nachbehandlungen.

Während der ersten Behandlung werden die Augenbrauen mit einem Gel betäubt und man muss zwanzig Minuten warten. Währenddessen kann man mit der Kosmetikerin die Formen und Farbe besprechen und offene Fragen klären.

Anschließend zeichnet die Kosmetikerin die Formen, hilft mit Heißwachs nach und fragt mehrmals nach deinem Befinden. Falls dir die Form nicht gefällt, kannst du das vorher ausbessern lassen.

Das „Bladen“ alleine dauert nicht länger als 30 Minuten.

Tut das Microbladen weh?

Ganz ehrlich jein. Ich finde es eher sehr unangenehm und das Geräusch im Gesicht ist einfach eklig. Man könnte den Schmerz mit dem parallelen Zupfen von ganz vielen Härchen vergleichen. Da die Kosmetikerin Ihre Handfläche auf deinem Auge hat, ist es als Kontaktlinsenträgerin besonders unangenehm. Die erste Behandlung war absolut ertragbar, jedoch fand ich die zweite Behandlung ganz schön schmerzhaft. Man bedenke, dass man auf eine gerade erst verheilte Wunde schneidet und da das Schmerzempfinden einfach höher ist.

Kann ich nach der Behandlung direkt unter die Leute?

Ja das kannst du, denn das sofortige Ergebnis ist sichtbar. Die Augenbrauen sind am ersten Tag viel dunkler als geplant und auch etwas dicker. Es sieht eher aus als hättest du mit dem Augenbrauenstift übertrieben, aber keiner würde auf den Gedanken kommen, dass du bei der Kosmetikerin warst.

Vor der Behandlung

Direkt nach der Behandlung

Wann sehe ich das Endergebnis?

Denke daran, dass das endgültige Microblading Ergebnis bis zu 3 Monate später sichtbar ist. Die ersten Ergebnisse sieht du ca. 2 Woche nach dem Bladen, wenn die Kruste verschwindet und wie wahre Farbe sichtbar wird. Die Brauen werden bis zu 40 % heller und etwas dünner sein. Nach 4 bis 8 Wochen hat sich die Hautbildung regeneriert und die Farbe sticht etwas mehr hervor. Du wirst wahrscheinlich hier und da paar lichte Stellen entdecken oder merken, dass die Farbe doch zu hell geworden ist. Dann wird es Zeit für die erste Nachbehandlung. Hier kannst du dann die Farbe und Form ändern oder nachbessern. In vielen Preisen ist die zweite Nachbehandlung bereits inklusive.

Was kostet der Spaß?

Die Preise variieren nach Studio und Stadt. Ich würde mich nie von einem günstigen Preis anlocken lassen und mich im Nachhinein darüber beschweren. Gute Studios veranschlagen zwischen 300 und 500 € für zwei Behandlungen. Ich habe meine Microblading Behandlung in einem Studio in Laim, München gemacht, nachdem ich dort schon einmal zu Besuch war und mir einige Vorher-Nachher-Bilder angeschaut habe. Die Angestellten des Studios haben dort auch Ihre Augenbrauen machen lassen, daher war ich da ganz entspannt.

Wie pflege ich meine neuen Augenbrauen?

  • Die ersten 24 Stunden solltest du deine Augenbraunen stündlich mit Vaseline und Vitamin E Salbe eincremen. Deine Kosmetikerin wird dir diese mitgeben.
  • Danach cremst du deine Brauen alle paar Stunden mit Vaseline ein, um Sie schön feucht zu halten und Schorfbildung zu vermeiden
  • Die ersten 7 Tage absolutes Wasserverbot für die Augenbrauen. Sie dürfen auf keinen Fall nass werden, da die Farbe sonst entweicht. Du solltest daher auch Aktivitäten wie Saunabesuche, Schwimmen und Sport vermeiden.
  • Falls sich eine kleine Kruste bildet, diese bitte nicht abkratzen, da sonst Narben entstehen können und die Farbe mit abgezogen wird. Die Kruste verschwindet nach ca. 5 bis 7 Tagen von selbst. Falls es doch sehr juckt und ja wird es, die Vitamin E Salbe anwenden
  • In den ersten 4 Wochen (ein Heilzyklus) kein Augenbrauenmake Up verwenden! Das wirst du nach der Behandlung sowieso nicht mehr benötigen

Fazit:

Ich bin verliebt in meine Augenbrauen und würde dies immer wieder machen. Klar hat es weh getan, aber wer schön sein will, muss eben leiden. Nie wieder Sorgen um vermalte Augenbrauen!!! Ungeschminkt aus dem Haus gehen und Top Brauen haben. Endlich alles machbar!

Direkt nach der 2. Behandlung 6 Wochen später

Wie es in ein paar Wochen aussieht, erfahrt ihr hier später. Falls Ihr Fragen zum Thema Microblading habt, schreibt in die Kommis oder schickt mir eine Email

 

Titelbild: https://pixabay.com/de/augen-auge-frau-weiblich-mädchen-163692/

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox:

%d Bloggern gefällt das: