Das beste Banh Mi der Welt!

Als ich 2014 in Saigon lebte, war mein „täglich Brot“ wirklich Brot. Eine ältere Dame in meiner Nachbarschaft verkaufte an ihrem kleinen Straßenstand knusprige „Banh Mi“, vietnamesische Sandwiches belegt mit vietnamesischer Wurst, Sojasauce, Pastete und eingelegtem Gemüse. Gepaart mit einem gutem Caphe Sua Da (mit Kondensmilch gesüßtem Eiskaffee), war es das perfekte Frühstück für mich.

„Sandwich klingt doch langweilig“, denkt jeder hier, doch ihr seid im Unrecht. Ein gutes „Bahn Mi“ macht glücklich und satt. Es ist knusprig, das Fleisch ist zart und das Gemüse ist knackig. Es lässt dich vergessen, dass du ein „langweiliges“ belegtes Brot isst.

Meine Mutter hat mir zu jedem Wandertag ein „Banh Mi“ gemacht und noch heute, wenn ich zurück nach München fahre, ist meine Tasche voller liebevoll zubereiteter „Banh Mi“. Ich sollte behaupten, dass Mama die besten „Banh Mi“ macht, aber leider stimmt das nicht. Nein, die alte Dame aus Tan Dinh hat auch nicht die Besten gemacht, aber mit Abstand die Günstigsten (10.000 VND, weniger als 50c)

Das beste Sandwich aller Zeiten geht an Madam Khanh aus Hoi An in Zentralvietnam.

DSC06307

Ihr Banh Mi ist so knusprig, zart, mit mind 10. Zutaten belegt (inkl. Spiegelei) und unglaublich lecker. So lecker, dass viele 2 oder 3 bestellen und es unterwegs essen.

Nun gut, fangen wir damit an, dass mein Freund Anh K. mir von seinem besten Banh Mi erzählte. Er erzählte mir von einer Frau, die unweit der Japanischen Brücke Banh Mi verkaufte. Er schwor darauf, dass es das Beste war, was er jemals hatte und heute noch davon träumt. Sein Wortlaut war (im Kanadischen Slang!): Mai, this was the best I ever had. It was unbelievable. It was like orgasm in my mouth. – und das von einem erwachsenem Kanadier, der normalerweise Steaks und Spareribs bevorzugt.

An unserem letzten Tag in Hoi An machten wir uns also auf den Weg zur besagten Madam Khanh. Die Anweisung, die mir Anh K. gab war leider sehr ungenau, denn es das Gebiet um die Japanische Brücke ist doch unübersichtlich und nirgends war eine Frau zu sehen, die Bahn Mi verkauft (erkennbar an dem Stand mit den Baguettes und der BANH MI Aufschrift). Nachdem ich die Adresse erfolgreich getripadvisort habe, radelten wir Mädels los (115 Tran Cao Van StreetHội An 065Vietnam). Madam Khanh befindet sich ca. 2 Kreuzzügen von der Japanischen Brücke entfernt und ist leicht zu übersehen. Der Hausstand befindet sich auf der rechten Seite der Strasse. Haltet Ausschau nach einer älteren Dame und dem BANH MI QUEEN Aufkleber.

DSC06286

Wir parkten unsere Fahrräder vor dem Haus und unterhielten uns mit der Tochter des Hauses, die uns zu Madam Khanh brachte. Madam Khanh ist eine ältere Dame, um die 65 bis 70 Jahre, die seit über 27 Jahren Banh Mi macht. Eine Dame, die ihr Handwerk in und auswendig kennt.

Ich erzählte Madam Khanh von der Empfehlung meines Freundes und Sie zeigte uns wie sie die Banh Mis macht:

Zuallererst werden die Baguettes auf einem Holzkohlengrill knusprig gebacken. Dann werden Sie aufgeschnitten und mit einer geheimen Sauce bestrichen. Hinzu kommt Sa Chiu (chinesische Wurst), Gio (vietnamesische Wurst), Sojasauce, Pate, eine weitere geheime Sauce, Chilli, eingelegtes Gemüse, weitere umidentifizierbare Zutaten und ein ganzes Spiegelei. Das Banh Mi hatte nun eine beachtliche Dicke erreicht und roch unglaublich gut. An unserem Nachbartisch saßen zwei Touristen, Australier, die bereits ihr zweites Banh Mi aßen. Nachdem Sie sich verabschiedeten, kehrten Sie nach ca. 10 Minuten zurück, weil Sie einfach nicht genug davon bekommen! Zu dem Zeitpunkt hätte ich bemerken sollen, dass ein Bahn Mi nicht reicht. Leider habe ich das außer Acht gelassen und nur eins bestellt. Ein Fehler, den ich noch heute bereue 🙁

Nach dem Besuch wurden wir nach Danang gefahren, um mit dem Zug weiter nach Hue zu fahren. Das Banh Mi habe ich mir für die 3-stündige Fahrt aufbewahrt und bis dato nicht angefasst. Erst als ich am Bahnhof Danang sass und in das Banh Mi biss, wurde mir mein Fehler bewusst.

„Wie kann man nur so eines Sandwich nicht essen?  Wie esse ich das Banh Mi am langsamsten auf? Geben mir meine Freundinnen etwas von ihrem Brot ab???“

Nun ja, das taten sie natürlich nicht 🙁


DSC06305

DSC06310

P.S: Im Mai 2015 kehrte ich zurück nach Hoi An (meine Lieblingsstadt in Vietnam, naja außer Saigon aber das ist was anderes!), und Madam Khanh erkannte mich direkt. Sie wusste, dass ich mit zwei Freundinnen unterwegs war und aus Deutschland stamme. Wow! 100 Punkte auf meiner Beliebheitsskala. Meine Mama probierte das Banh Mi und war so begeistert, dass Sie gleich ein zweites bestellte. Und vielleicht noch eins für den Nachhauseweg.

P.P.S: Im März 2016 war ich wieder bei Madam Khanh, aber Sie war erkrankt und Ihre Töchter machten mir nun ein Sandwhich. Leider war es nicht wie erwartet und enttäuscht verließ ich den Laden. Lasst euch das Baguette nur von Madame Khanh belegen. Wenn Sie nicht da ist (Sie ist über 80 Jahre alt), dann solltet Ihr Banh Mi Phuong testen.

DSC06317

Das war das beste Banh Mi, das ich je gegessen habe. Es war so knusprig, geschmackvoll, unbeschreiblich lecker. Ein echtes Geschmackserlebnis. 

 
 

You may also like

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox:

%d Bloggern gefällt das: