Four Seasons Nam Hai

Ein GHM Hotel enttäuscht nie und das The Nam Hai gehört zu den Vorzeigehotels der Singapurer Luxushotelkollektion: Top Service, sehr geile Architektur und eine traumhaft schöne Poolanlage.

Die Standard Villa (1 Bedroom Villa) ist ca. 70 Quadratmeter groß und  mit allem ausgestattet, was „Frau“ so braucht ausgestattet: Minibar, Flatscreen, Outdoor-Shower, Sundeck und Meerblick. Wenn es luxuriöser mag, dem empfehle ich die 1 Bed Room Pool Villa, die locker mal 700-800 USD pro Nacht kosten kann. Dafür hat man einen eigenen Butler, Roundtrip Airport Transfer, alle Getränke bis auf Wein umsonst und jederzeit einen kostenlosen Shuttle (BMW oder Mercedes) nach Hoi An.

Es war für mich als Sales Managerin trotz guter Worte meines Partner relativ schwer einen Besichtigungstermin zu bekommen, da diese sehr exklusiv sind. Außerdem war das Hotel während meiner Woche in Zentralvietnam komplett ausgebucht, sodass ich wirklich jeden Tag am Telefon hing, um einen Termin zu bekommen. In aller Letzter Minute wurde mir ein Termin bestätigt, aber wirklich nur weil ich Hauptansprechpartnerin für Vietnam bin und mein Arbeitgeber einen sehr guten Ruf in der Luxusbranche hat.

Nun da macht man sich bei ca. 40 ° C im Schatten besonders schick, schminkt sich ca. 30 Minuten, um ja einen guten Eindruck zu schinden und lässt sich in das ca. 25 Minuten entfernte Nam Hai kutschieren. Der Taxifahrer, der mich dorthin brachte war ganz erstaunt, dass sich zwei Vietnamesen das Nam Hai leisten könnten (Mama war auch immer ganz stolz auf mich und betonte laut, dass Ihre kleine Tochter bereits Sales Managerin sei und man sie ja bloß ernst nehmen sollte!).

Wenn es um einen Job geht, verstehe ich keine Spaß und knie mich in die Buchung hinein. Wenn der Kunde mit dem Helikopter über Angkor fliegen will, dann bekommt er diesen auch und wenn er eine 8-tägige Luxuskreuzfahrt auf dem Mekong buchen möchte, der praktisch ausgebucht ist, klemmt sich die Mai dahinter und ruft persönlich beim Sales Director in Saigon an und macht ihm ganz deutlich wie wichtig der Kunde ist. Es gibt kein Nein und Aber bei mir. Ende. Aus. Micky Maus.

Meine Art ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber ich mache meinen Job sehr gut!

Mir reichen keine 100 %, wenn ich 120 % geben kann:)

Da fällt mir eine schöne Anekdote zum Nam Hai ein. Im April habe ich spezielles Pärchen in das Nam Hai gebucht und der Dame zum 10. Hochzeitstag ein Dinner by the Beach kredenzt. Ach wie romantisch, findet ihr nicht? Da die Dame jedoch Hello Kitty und Pink über alles liebte, beschloss ich dies zu toppen und den ganzen Tisch mit rosa Blumen, Tischdecke und Gedeck decken zu lassen. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie überrascht das Paar und auch andere Gäste waren. Und das Nam Hai erinnert sich immer an mich, die den Kunden wohl das außergewöhnlichste 10. Jubiläum schenkte. Ich bin die Dame, die Ihnen jeden Wunsch von den Augen abliest, und wenn er noch so verrückt erscheint 😉

IMG_4397IMG_4401IMG_4388IMG_4378IMG_4403IMG_4398

You may also like

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox:

%d Bloggern gefällt das: