NamAn Retreat, Danang

Das neuste Luxushotel in der Umgebung von Danang und Hoi An ist das neu eröffnete NamAn Retreat in Danang. Als ich zu Weihnachten meine Eltern besuchte, las ich in der Abenteuer und Reisen einen kleinen Artikel über das neue Designer Hotel. Nun war es an der Zeit das neuste Designhotel zu testen und zu schauen, warum man darüber so „ravte“.

Ich bin ja kein großer Anhänger von Strandhotels in Danang, da diese absolut isoliert liegen und man ewig braucht, um auswärts zu essen. Gut, wer im Fusion Maia übernachtet, wird wohl abends nicht in die Stadt fahren und essen gehen, da die Küche dort sehr gut ist.x

Als Alternative zu den doch etwas happigen Preisen des Fusion Maias und Nam Hais, überlegte ich mir das NamAn Retreat mit ins Programm zu nehmen. Die Preise für Poolvillen sind doch etwas humaner als die ab 400 USD  Villa des Fusions (wobei die jeden Cent wert ist!), aber bevor es angeboten wird, wird es erst Mal getestet. Auf dem Weg nach Hoi An stoppten wir im NamAn Retreat und inspizierten es in Mai-Manier: „Wieviele Zimmer? Wo ist der Pool? Ist der Pool beheizt? Welche Küche serviert Ihr? Wo ist das Spa? …“ Ich glaub die Sales Manager habe es nicht ganz so einfach mit mir, aber in dem Business muss man eben etwas tougher sein. Wir verkaufen schließlich keine Low-Budget-Hotels, sondern exklusive Luxusresorts.

Wie in jedem großen Resort wird man mit dem Buggy durch das Resort gefahren und wir hielten im Designer Restaurant aka Check In Bereich. Ein leckeres Willkommensgetränk inklusive Tücher wird gereicht und man checkt entspannt ein (entfällt ja, da ich ja bereits ein Hotel in Hoi An gebucht habe). Die Sales Managerin begrüßte uns schließlich und wir spazierten durch das Resort. Mein erster Eindruck: „Ja schon schön, aber etwas kalt“

Designer Hotels sind immer nett, aber mir war das Nam An Retreat etwas zu groß und betonlastig. 

Die Mehrheit des Hotels besteht aus Poolvillen (One-Bedroom  bis Three-Bedroom Villas), wobei der Pool eher ein Plungepool ist und man für Bahnen einen der beiden Infinity Pools nutzen sollte. Wer keine Villa braucht, kann die Babyloon Rooms im Hauptgebäude buchen. Diese sind an sich sehr nett, aber das Gebäude ist viel zu dunkel und erinnert mich an diese Pauschalhotels in der Türkei. Das Gebäude ist zwar offen und mit Gewächs bepflanzt, aber es ist einfach zu dunkel. Erholung? Nicht wirklich!

Mein Fazit: Das Nam An Retreat ist eine schöne Idee, jedoch sollte man mindestens eine Poolvilla buchen. Für ca. 300 USD ist es schon ein gutes Schnäppchen. Ich bevorzuge trotzdem das Fusion Maia und das The Nam Hai.

IMG_2344

IMG_8732

IMG_8735

IMG_2345 IMG_2361

IMG_2358

 

You may also like