Thailand in Style: Riva Surya und Amari Watergate

 In Bangkok gibt es Unmengen von Hotels: einfache Hostels auf der Khao San, gute Mittelklasse auf der Sukhumvit oder am Chao Praya und Luxushotels à la Mandarin Oriental, Peninsula oder Shangri-La, die alle am Fluss liegen. Eines meiner Lieblingshotels ist das sehr gute Riva Surya, das zur Silverneedle Collction gehört und erst 2012 aufgemacht hat.

DSCN2929

Riva Surya

Mein absolutes Lieblingsboutiquehotel in Bangkok. Ein Kollege, der oft in Thailand unterwegs ist, schwärmte von diesem Hotel, sodass ich mir das privat natürlich anschauen musste und er hatte Recht. Das Hotel ist einfach ein sehr schönes Hotel am Fluss. Von außen schlicht, aber drinnen hat der Designer gute Arbeit geleistet. Wir aßen auch zu Mittag im Restaurant und können das nur empfehlen. Ich ließ mich von Joy verwöhnen und probierte mich durch die Karte. Keine Ahnung, was mir serviert worden ist, aber es war sehr lecker. Die Herrenwelt, die mich begleitete, war auch überzeugt von dem „amerikanischen Burgern“. Also Jungs ja, ich bitte euch, Burger in Bangkok?

Lage: In der Altstadt, unweit der Khao San Raod und des Königspalast sowie Wat Po.
Öffentliche Verkehrsmittel: Der Pier ist gleich nebenan, sodass ihr auch mit dem Boot herkommen könnt
Meine Empfehlung: Bucht das Premium Riva mit Blick auf den Fluss.

DSCN3648 DSCN3634 DSCN3640

DSCN3629 DSCN3632

Amari Watergate

Ich bin ja ein totaler Amari Fan, weil die thailändische Hotelkette ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sowie ein tolles Produkt hat. Eines davon ist das Amari Watergate Bangkok, das mich am allerersten Abend willkommen heißt. Lustigerweise erinnere ich mich an das Hotel, da ich auf meiner ersten Bangkokreise im gegenüberliegenden Shoppingcentre Pratunam Mall einkaufen war und mich gewundert habe, was für ein Hotel gegenüber ist. Nun, nur ein halbes Jahr nach dem Besuch war ich wieder in Bangkok und durfte es für euch testen. Zugegeben die Lage des Hotels ist etwas suboptimal, weil die Öfis ungefähr 30 Minuten Fußweg entfernt sind. Wer hier übernachtet, kommt lieber mit einem Tuk Tuk oder einem Taxi weg, wobei der Verkehr hier auch ganz schön stockt. Nichtsdesotrotz handelt es sich hier um ein sehr gutes 4* Hotel mit 5* Service. Früher, so erklärte Dave, der GM, war das Amari Watergate ein 5* Haus, jedoch entschieden sich einige Manager downzugraden, damit mehr Geschäftskunden hier absteigen können. Passt eben besser ins Budget.

Wir hatten Glück und wurden auf die Executive upgegradet, sodass wir auch den Executive Club mit separatem Frühstück und Lounge besuchen konnten. Einfach genial 🙂

Was mir besonders in Erinnerung bleibt, ist der Raumduft der in der Lobby sowie im Zimmer gesprüht wird. Ganz zart und lieblich.

Lage: An einer dicht befahrenen Hauptstrasse, viele Einkaufszentren
Öffentliche Verkehrsmittel: ca. 1 km von öffentlichen Verkehrsmitteln entfernt
Meine Empfehlung: Definitv Executive, um die Lounge nutzen zu kennen. Wer gerne shoppt und ein gutes Stadthotel möchte, ist hier gut aufgehoben. 

P.S: Amari hat ein geniales PR&Marketing Konzept. Siehe Kopfkissentester und Honeymoon Couple im Bad. Weiterhin ist auch das Amari Phuket ein sehr schönes Hotel, leider nur am falschen Strand (Patong). Der unterhaltsamste aller GMs ist und bleibt Pierre-Andre Pelletier, der ein Badezimmer als „Sexy Bathroom“ und einen Swimming Pool „Full of Sharks!“ verkaufen kann 🙂

DSCN2926 DSCN2925 DSCN2963 DSCN2970 DSCN2927 DSCN2930 DSCN2935 DSCN2939

 

You may also like